Home

Der Ball ist bunt 2020

13.05.-16.05.2020



Das antirassistische Stadionfest „Der Ball ist bunt“ (Bib) findet jährlich im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg statt. Der Bib ist eine Plattform für alternative, antifaschistische, antirassistische, feministische oder auch Wohn- und Kunstprojekte, er ist ein Hort der Solidarität und die Klammer um die Menschen, die unsere Stadt bunter und kreativer machen sowie für diejenigen, die kritisch nachfragen und sich engagieren. Das Fest*ival soll jede und jedem einen Raum geben und heißt z.B. Familien, Jugendliche, Rentner, Geflüchtete und vor allem auch Menschen, die sich keine Konzertkarte leisten könnten und die bei uns für ein paar Cent ein Essen bekommen, willkommen. Neben dem Vorprogramm (siehe Ankündigungen) lockt am Samstag, dem 16.05. ein großes Kinder- und Familienprogramm sowie ein internationales Angebot an Essens- und Infoständen ins Stadion. Am Abend erwartet die Gäste ein musikalisches Feuerwerk: der Abend beginnt mit „Veto“ aus Potsdam, gefolgt von Punk aus Dublin von „Paranoid Visions“, Headliner wird Ex-Irie Révoltés-Frontsänger Mal Élevé mit seinem Soundsystem.

Der Eintritt zum gesamten Fest ist kostenfrei!






Mittwoch, 13.05.2020

Auftakt-Demonstration

Es ist mittlerweile Tradition, den Ball ist bunt mit einer Demonstration einzuläuten. 2019 gingen wir gegen die AFD und für die Entkriminalisierung von ziviler Seenotrettung auf die Straße und auch dieses Jahr werden wir wieder laut. Zeit und Thema der Demo werden noch bekanntgegeben.



Im Anschluss findet dann die

Open Air-Filmvorführung

SCHROTT ODER CHANCE

statt.

Ort und Uhrzeit könnt ihr bald hier nachlesen.

Infos zum Film:


Potsdam im Jahr 2017: Die Stadt ist im Wandel. Etliche prägende DDR-Gebäude sind seit der Wende bereits aus dem Potsdamer Stadtbild verschwunden. Jetzt steht auch der Abriss des wohl markantesten Gebäudes in der Innenstadt bevor: Das ehemalige “Institut für Lehrerbildung”, zuletzt ein Teil der Fachhochschule, soll der geplanten Rekonstruktion der historischen Mitte weichen. Doch es regt sich vermehrt Protest gegen die Pläne der Stadt.

Die Doku “Schrott oder Chance – Ein Bauwerk spaltet Potsdam” zeigt an dem sich zuspitzenden Konflikt um den FH-Bau, wie Potsdam in Sachen Städtebau und Gesellschaft tickt: Die Stadt ist gespalten – Rekonstruktionsbefürworter und Abrissgegner stehen sich gegenüber.

Handelt es sich hier um eine Kontroverse zwischen jung und alt, Ost und West, oder doch eher zwischen arm und reich sowie progressiv und konservativ denkend?

Ein Film von: Kristina Tschesch – Film und Fotografie, Elias Franke – Filmemacher und Journalist, Christian Morgenstern (zusammen 414films)


Wir suchen immer wieder nach Menschen, die Bock haben beim „Ball ist bunt“ mitzuwirken. Ob ihr Lust habt auf Organisation oder während des Fests irgendwelche Aufgaben zu übernehmen, meldet Euch bei uns! Wir brauchen immer Menschen, die Bock haben das Fest zu bereichern.